7 Fehler in der Grundrissplanung - Vorzimmer

Visitenkarte eines gelungenen Grundrisses


Auch wenn das Vorzimmer als Entrée in eine Wohnung in den meisten Fällen nicht mehr so großzügig gestaltet ist wie früher – auch heute kann man die Qualität einer Wohnung schon am ersten Raum erkennen.


Hier wird sehr oft als Erstes an Fläche gespart. Dennoch sollten einem anständigen Vorzimmer zumindest 2 Personen gleichzeitig bequem Platz finden, um den Mantel auszuziehen oder sich der nassen Schuhe zu entledigen. Aber auch eine Garderobe, in der feuchte Schirme oder Wintermäntel Platz finden, sollte in jedem Fall umsetzbar sein.


Das Vorzimmer sollte mindestens räumlich als eigene Zimmer wahrnehmbar sein. Zumindest eine visuelle Trennung über einen abgesetzten Durchgang oder ähnliches sollte geschaffen werden. Ideal ist jedoch nach wie vor eine schließbare Türe, die auch bauphysikalisch sinnvoll ist – wird doch so eine Schleusenfunktion zwischen kaltem Außenbereich und warmem Wohnraum geschaffen.