Bezirke 21, 22 und 23 boomen!

Die Nachfrage nach neuen Eigentumswohnungen in Floridsdorf und Donaustadt sowie im Süden Wiens in Liesing ist nach wie vor ungebrochen hoch. Die durchaus rege Neubautätigkeit hält nicht mit den Verkäufen mit!


Nach April 2020 haben wir unsere Analyse der Neubauwohnungen im Eigentum nun aktualisiert. Während im Gesamtbestand in Wien nur wenig Änderung zu verzeichnen ist, stechen einige Regionen besonders heraus.


In der Bundeshauptstadt stehen im Moment 380 Projekte mit insgesamt 4880 Wohnungen zum Verkauf. Im April waren es 396 Gebäude mit 4850 Immobilien, die prozentuellen Schwankungen sind demnach sehr niedrig – gesamt gesehen bewegt sich der Markt also „seitwärts“.


Signifikant ist die Entwicklung allerdings in ausgewählten Regionen Wiens. So reduzierte sich das Angebot im 23. Bezirk gleich um mehr als ein Drittel, hier befinden sich mehr als 200 Wohnungen weniger am Markt als noch im April. Floridsdorf und die Donaustadt erfreuen sich ebenfalls nach wie vor hoher Nachfrage. Im 22. Bezirk hat sich das Gesamtangebot um mehr als 300 Einheiten verringert, das Angebot sank um mehr als 26 %. In Floridsdorf reduzierte sich das Angebot um 28,6% bei einem negativen Saldo von mehr als 200 Wohnungen.


Fazit: Freifinanzierter Wohnraum erfreut sich nach wie vor reger Nachfrage allerdings entwickeln sich die einzelnen Bezirke durchaus unterschiedlich.