Grundriss_Check 10.0


Lieblose Verkaufspläne zu schlechten Grundrissen


Wenn man sich schon nicht die Zeit nimmt, Einrichtungsvorschläge in Grundrissen sinnvoll zu planen, dann sollte man diese besser gleich ganz weglassen. So wie hier, mit wahllos platzierter Möblierung, schadet es jedenfalls.


Es sind aber auch die vielen Dachschrägen, die eine attraktive Möblierung in diesem Grundriss von vornherein fast unmöglich machen. Im Schlafzimmer sucht man vergeblich nach der Möglichkeit, einen Schrank zu platzieren, außer man begnügt sich mit einem Schränkchen links von der Tür.


Spannend: ein Fauteuil mit einem Beistelltisch im Wohnraum. Sollte man hier einen Gast haben, wird wenigstens gleich für lockere Entspannung gesorgt, man kann nämlich knobeln, wer am Boden sitzen darf. Die Einrichtung des 3. Zimmers nur mit einem Schrank, hätte man besser gleich ganz eingespart. Oder handelt es sich dabei um einen Hinweis, dass es wenigstens ein Zimmer mit genügend Platz für einen Schrank gibt?


Die Krone wird diesem Grundriss noch durch das Dachflächenfenster im Schlafzimmer aufgesetzt. Das mag zwar in einer sternenklaren Nacht besonders romantisch sein, wenn in einer heißen Sommernacht aber bei geöffnetem Fenster das Gewitter beginnt – ja dann erspart man sich auch gleich die morgendliche Dusche. Im Winter sorgt es für die eine oder andere Verkühlung.