Grundriss_Check 1.0

Wohn-und Essbereich als Durchgangszimmer? Nein Danke!


Im ersten Teil unseres Grundrisschecks habe ich ein Beispiel aus Deutschland unter die Lupe genommen. Dabei ist mir einiges aufgefallen:


Insbesondere die Gestaltung des Wohn- und Essbereiches als Durchgangszimmer erscheint mir hier problematisch. Selbst wenn nämlich alle Türen zu den Schlaf- und Kinderzimmern geschlossen sind – die Koch- und Küchengerüche werden die BewohnerInnen auch noch im Schlaf begleiten.


Abgesehen davon ist das Kochen, wenn das Zimmer laufend von allen als Verbindungsraum genützt wird, kein Vergnügen. Versalzene Suppen werden damit möglicherweise zur Regel.


Apropos Schlafzimmer: Neben dem Master-Bedroom sind zwei weitere als solche gekennzeichnet, die aber wohl eher als Kinder- oder Arbeitszimmer fungieren werden. Wenn das aber der Fall ist, dann sind die Elektroinstallationen (Stecker und Lichtauslässe) mit großer Wahrscheinlichkeit falsch.


Zu guter Letzt: Im Abstellraum steht zwar eine Waschmaschine, wo aber das Einräumen der Wäsche durch mangelnden Platz beim Öffnen der Gerätetüre mehr als erschwert wird. Mein Vorschlag wäre, die dritte Toilette im kleinen Bad zu streichen und dort die Waschmaschine zu platzieren.






© 2021 KE Wohnimmobilien GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

  • Facebook Social Icon
  • LinkedIn Social Icon