top of page

Immobilienregionen mit Renditepotenzial

Im Rahmen der aktuellen Auswertung der erzielbaren Renditen mit österreichischen Immobilien auf Grundlage der Daten von Projektimmo in Partnerschaft von KE Wohnimmobilien und Immoservice Austria sowie aktuellen Zahlen zu Mietangeboten von Willhaben - wurden erstmals auch alle österreichischen Bezirke in einem Ranking erfasst.


Analysiert wurden dabei aktuelle Angebote von Immobilienprojekten, die in Relation zu den aktuell erzielbaren Mieten gesetzt wurden. Interessant ist dabei vor allem, dass unter den Bezirken mit den besten Renditen auch einige größere Städte gereiht sind.


Top 5 in Steiermark, Niederösterreich, Burgenland


Spitzenreiter im Renditeranking ist Scheibbs mit 4,0%, dicht gefolgt von Jennersdorf im Burgenland, wo fast ebenso viel – nämlich 3,9% - erzielt werden können. Danach wechseln sich die drei Bundesländer mit Bruck/Leitha, Murtal und Eisenstadt/Umgebung ab. Bemerkt sei hier, dass vor allem in ländlichen Regionen das Angebot an neuen Wohnungen eher rar gesät ist, die möglichen Schwankungsbreiten daher eher höher sind.


Wiener Bezirke bei „Flop 5“ stark vertreten


Regionen mit hohen Kaufpreisen zählen zu jenen, bei denen in der Folge auch die geringsten Renditen zu erzielen sind. Dazu kommen die engen Regelungen des Mietrechts vor allem in Wien, die zu relativ niedrigen Jahreserträgen führen. Unter den fünf Bezirken mit den geringsten Erträgen finden sich deshalb gleich vier Wiener Postleitzahlen: 1010, 1070, 1190 und 1090. Einzig Kitzbühel bricht in diese „Phalanx“ ein, die an die Super-G Ergebnisse österreichischer Skifahrer in vergangenen Zeiten erinnert.



KE_TabelleBezirksrenditenRanking23
.pdf
Download PDF • 70KB

Comments


bottom of page