Partyraum

Wohnraum wird immer kostspieliger, die Räume dadurch wieder kleiner. Aber wo soll man da noch mit Freunden ausgelassene Feste feiern?


In diesen Situationen erweist es sich als wunderbar, wenn im Gebäude ein Partyraum für alle zur Verfügung steht – der natürlich auch für Zwecke wie Hausversammlungen oder ähnliches genützt werden kann – und damit auch für die Pflege der guten Nachbarschaft ein willkommenes Goodie ist.


Besonders praktisch ist so ein Partyraum, wenn er über eine eigene Küche verfügt, dann entfällt das mühselige Schleppen von Speisen und Getränken aus der Wohnung. Auch sinnvoll: ein eigener Abstellraum für Sessel und Tisch sowie Besen und Schaufel oder ähnliches. Notwendig ist jedenfalls ein eigenes WC, nice-to-have ist eine Garderobe für Gäste „von außen“.


Aber: Natürlich ist ein solcher Raum so zu planen, dass zum einen für entsprechende Belichtung und Belüftung gesorgt ist und zum anderen die Hausbewohner entsprechend gegen den Schall geschützt werden.


In unserem Zeitalter der Digitalisierung ist auch die Verrechnung der Nutzung keine Hexerei mehr, jede halbwegs gut ausgestattete Hausverwaltung kann bereits entsprechende Tools zur Verfügung stellen.