Swimming Pool

Was gibt es Schöneres, als frühmorgens ins erfrischend kühle Nass zu tauchen oder abends nach einem anstrengenden Tag die Muskeln durch ein paar Kraullängen zu lockern?


Ein eigener Pool ist jedenfalls was Feines – aber auch mit erheblichem Aufwand verbunden.

Vor allem dann, wenn es ein Gemeinschaftspool ist.


Es gibt unzählige Auflagen von Behörden dafür und zumindest eine Person im Haus hat dann ein neues, sehr zeitintensives Hobby. Reinigung und Prüfung der Wasserqualität sind fast ein eigener Job und erfordern eben finanzielle oder personelle Ressourcen.


Am Dach sind natürlich auch die Gestehungskosten entsprechend hoch. Oft wird vergessen, dass ein Liter Wasser eben ein Kilogramm wiegt, das muss die Statik erstmal verkraften. Dennoch ist so ein Pool aber ein kräftiges Verkaufsargument, vor allem im Luxussegment.

Must-Have ist er aber definitiv nicht.